Voraussetzungen

Voraussetzungen – Tagesschule

Bedingung für die Aufnahme in die HTL ist der erfolgreiche Abschluss der achten Schulstufe.

AHS: Ein positives Zeugnis genügt, wobei die Noten in den Pflichtgegenständen Geometrisches Zeichnen, Latein und zweite lebende Fremdsprache nicht berücksichtigt werden.

Hauptschule: Falls ein leistungsdifferenzierter Pflichtgegenstand (Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache) in der II. Leistungsgruppe schlechter als mit einem "Gut" bewertet wurde, oder die III. Leistungsgruppe vorliegt, muss in dem Gegenstand eine Aufnahmsprüfung abgelegt werden - Stoffgebiete siehe unten.

NMS: Falls in einem der oben genannten Pflichtgegenstände das Bildungsziel "Vertiefung" nicht erreicht wurde, ist eine Aufnahmsprüfung in diesem Gegenstand abzulegen (notenunabhängig) siehe unten.

Stoffgebiet Mathematik

Stoffgebiet Deutsch

Stoffgebiet Englisch

 

Reihung bei Platzmangel - Tagesschule

Für die Reihung in der angestrebten Fachrichtung sind die Noten in den Gegenständen Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache und Physik/Chemie ausschlaggebend. Kann ein Schüler/eine Schülerin aufgrund der Noten in der gewünschten Hauptfachrichtung nicht aufgenommen werden, so nimmt er/sie automatisch an der Reihung der gewählten Zweitfachrichtung teil.

Voraussetzungen – Kolleg

Abschluss der Reifeprüfung (RP) oder Berufsreifeprüfung (BRP).

Voraussetzungen – Fachschule oder Vorbereitungslehrgang für die Abendschule

Erfolgreicher Abschluss der achten Schulstufe und Erfüllung der Schulpflicht.
Mindestalter: Vollendung des 16. Lebensjahres.

Voraussetzungen –  Abendschule

Lehrabschluss oder erfolgreicher Abschluss des 1-jährigen Vorbereitungslehrgangs.